Kategorie-Archiv: Mini-Wm Zöblitz

Nicht nur die Großen können Tore schießen

Schon zum dritten Mal wurde die Mini – Fußball – WM in Zöblitz ausgetragen.
Acht Grundschulen, die vorher ausgelost wurden, schicken insgesamt 16 Fünferteams ins Rennen. Jede Grundschule vertrat dabei eine WM – Gruppe.
Gespielt wurde nach dem Originalspielplan der FIFA-WM. Die Vorrundenspiele wurden in den jeweiligen Grundschulen ausgetragen. Zum Achtelfinale trafen sich dann alle in Zöblitz und kämpften um den Titel „Mini- Fußballweltmeister 2014“. Diesen Titel durfte sich die Mannschaft aus Russland zuschreiben, vertreten durch eine Mannschaft der Grundschule Zöblitz. Auf dem zweiten Platz landete Chile und auf dem dritten Platz Spanien, beide vertreten durch die Grundschule Lengefeld. Neben dem Turnier setzten sich die Kinder mit den Lebensbedingungen in den ihnen zugewiesenen Ländern und dem Gastgeberland Brasilien auseinander. Fairplay und Toleranz waren in allen Phasen der Veranstaltung wichtige Grundbedingungen. Die Mitspieler des eigenen und der anderen Teams wurden respektiert, die Mannschaften waren so aufgestellt, wie es den Fähigkeiten entspricht. Jeder ist gleichgestellt. Die Kinder haben dabei gelernt, dass man nur gemeinsam siegen kann, dass man den Gegner achten muss und dass man Misserfolge gemeinsam besser verkraften kann. Mit dem Projekt wurde ein Beitrag zum Abbau von Vorurteilen und gegen intolerantes Verhalten geleistet. Werte wie Kameradschaftlichkeit und Toleranz sind Grundlagen für das Verhalten in sportlichen Heimatvereinen, sowie im Klassenverband.
Gefördert wurde das Projekt durch den lokalen Aktionsplan Olbernhau, im Sinne dessen fördern wir ein soziales, tolerantes und demokratisches Verständnis. Kooperationspartner waren außerdem die Grundschulen des Fördergebiets, das Bundespolizeirevier Cämmerswalde, der Kreisverband Fußball Erzgebirge, die Fußballvereine des Fördergebiets, sowie der DFB.
Ein besonderer Dank geht außerdem an Karl-Heinz Schlieder, der während des Turniers als Schiedsrichter für die Einhaltung der Regeln sorgte.

DSC00239

Das Siegerteam Russland

DSC00280

Achtelfinale in Zöblitz

 

Mini-WM-Turnier

Gestern fand die Auslosung des Mini-WM- Turniers, an dem sich alle Grundschulen der Region beteiligen können, statt. Die Lose wurden vom Olbernhauer Bürgermeister Dr. Steffen Laub P1040685 unter Beobachtung von Katrin Duske (Sozialwerk des dfb),Karl-Heinz Schlieder (Ehrenmitglied des Kreisfußballverbandes) und Ines Hegeweld(Begegnungszentrum Zöblitz) gezogen. Die acht teilnehmenden Grundschulen wurden in Spielgruppen A- H sowie unterschiedlichen Nationen eingeteilt. In jeder Grundschule werden vier Mannschaften gebildet, welche vorab die Vorrunde spielen. Die erst- und zweitplatzierte Mannschaft jeder Grundschule spielen am 16. Mai 2014 in der Zöblitzer Turnhalle den Weltmeister aus.

Die Mini-WM wird gefördert durch den Lokalen Aktionsplan Olbernhau.

Teilnehmende Grundschulen: „Heinrich von Trebra“ Marienberg, Lengefeld, Kühnhaide, Dörnthal, Seiffen, Pobershau, Zöblitz