Über mich und meine Arbeit

Gemeinwesenarbeit ist ein wichtiger Bestandteil sozialer Arbeit. Projekt- und themenspezifische Prozesse sollen in Gemeinden und Stadtteilen umgesetzt werden. Die vorhandenen Ressourcen der Kommunen werden genutzt, aktiviert und gestärkt, um die Lebensqualität vor Ort zu steigern. Die Vernetzung von Institutionen, Vereinen, Initiativen oder Ehrenamtlichen spielt in der Gemeinwesenarbeit eine wichtige Rolle, um nachhaltig zu arbeiten.

Die Gemeinwesenarbeit in den Kommunen Pfaffroda, Zöblitz, Olbernhau, Deutschneudorf und Seiffen besteht bereits seit 2012. Zuständig für diese Arbeit ist, seit Juli 2012, Stefanie Langhof (Diplom Soziologin).

DSCF6877

Aufgabenbereiche 2014:

Ansprechperson für Bürgerbelange: In der Funktion als zentrale Schnitt- und Anlaufstelle für Bewohner, Nutzer und alle Interessierten sowie Hilfesuchenden im Fördergebiet bin ich erreichbar im Büro Olbernhau.

Vermittlerrolle: Ich begleite Akteure in ihren offenen Fragen und Problemlagen und vermittle zwischen Interessengruppen, Politik, Wirtschaft und kommunaler Verwaltung.

BürgerInnenbeteiligung: Die Bürger und Bürgerinnen kennen sich in ihren Orten am besten aus. Die Gemeinwesenarbeit benötigt das Wissen und die Unterstützung der BürgerInnen vor Ort, bei der Stadt- und Gemeindeentwicklung, bei Projekten, Festen oder Veranstaltungen.

Aufbau von Netzwerkstrukturen: Die Zusammenarbeit mit Vereinen, Institutionen, Organisationen sowie interessierten Bürgerinnen ist wichtiger Bestandteil. Ziel ist dabei auch die Vernetzung der Partner untereinander.

Öffentlichkeitsarbeiter: Mit diesem Blog sollen wichtige Informationen, Veranstaltungen oder Interessantes aus den Kommunen Olbernhau, Deutschneudorf, Seiffen, Zöblitz und Pfaffroda veröffentlicht und an die Bürgerinnen herangetragen werden.

Jugendbeteiligung: Es werden weiterhin politisch orientierte Angebote für Jugendliche geschaffen.

Aktionsfond „Mach 3 Kreuze!“ Jetzt bis zu 500€: Vergabe von Fördermitteln für mehr Toleranz und soziales Miteinander in den Kommunen des Fördergebiets des Lokalen Aktionsplan. Bewerben können sich Vereine, Initiativen, Jugendclubs oder Privatpersonen für Aktionstage, Informationsveranstaltungen oder Kulturprojekte.

weitere Projekte 2014:

  • Mitmachaktionen („Schick uns das Schönste Faschingsfoto“-  TN alle Kitas des Fördergebiets)
  • Postkartenaktion
  • Omnibus für Direkte Demokratie (voraussichtlich vom 03.-05. Oktober 2014)
  • Beste Fondaktion
  • Jugendprojekt: „Werte.Zusammen.Leben.In.Sachsen“

Kontakt:     

Stefanie Langhof/ netzwerkSALUTO

Grünthaler Straße 30

09526 Olbernhau

E-Mail: s.langhof@netzwerkSALUTO.de

037360/66672 oder 0152/05465556

 Die Stelle der Gemeinwesenarbeit wird im Rahmen des Lokalen Aktionsplans Olbernhau gefördert.LAP Olbernhau

 

Durch unterschiedliche Projekte und Veranstaltungen konnten Bürger und Bürgerinnen in ihren Heimatorten zu sozialen Engagement angeregt werden und vor Ort mitgestalten.

Projekte 2012:

Mitgestaltung bei Veranstaltungen: Rodeo-Fest Pfaffroda, Vogelschießen Hallbach, 10 Jahre Jugendclub Seiffen, Kirmes Deutschneudorf, Weihnachtsmannwecken in Seiffen, Herbstfest Olbernhau, LAP-Projektmesse Olbernhau, Weihnachtsveranstaltungen in Seiffen, Pfaffroda und Haselbach

Projekte für Jugendliche: Fotoworkshop „Durch die Augen der Jugend blicken“ in Pfaffroda, Deutschneudorf und Zöblitz, Bildungsreise nach Berlin (Kinder- und Jugendbeteiligung Bezirk Lichtenberg Jugendfreizeiteinrichtung Leo`s Hütte, Jugendparlament Tempelhof-Schöneberg, Stadttour Berlin, 14 tägiger Jugendtreff in Deutschneudorf/ Seiffen, Zöblitz, Olbernhau, Pfaffroda

Projekte für Bürgerinnen: Aktionsfond 2012- Mach 3 Kreuze für 333€ (Förderung von Kleinstprojekten)

Projekte 2013:

Mitgestaltung bei Veranstaltungen: Kinder- und Sommerfest in Dittmannsdorf, Bergwiesenfest in Pfaffroda, Kinderfest Olbernhau, BWT-Fest Pfaffroda, Kirmes Deutschneudorf, Weihnachtsmannwecken in Seiffen,Projektmesse Olbernhau (3.Oktober 2013), Herbstfest Olbernhau,Weihnachtsveranstaltungen in Seiffen, Deutschneudorf, Pfaffroda

Projekte für Kitas: Präventionsprojekt „Geheimsache Igel“ zum Thema Gewalt und sexuelle Gewalt für Kinder ab 4 Jahren, (Kooperationsprojekt mit der Theatermanufaktur Radebeul)

Projekte für Jugendliche: 14tägiger Jugendtreff in den Kommunen Olbernhau/Zöblitz, Deutschneudorf und Pfaffroda, Besuch der Ausstellung „Gesicht zeigen“ in Olbernhau, Besuch der Veranstaltung „Wir für Demokratien- Tag und Nacht für Toleranz“ – „Sacred Hope“ in Olbernhau, Lesung: „Tagebuch der Anne Frank“ in Olbernhau, Besuch des Dokumentarfilms „Blut muss fließen- Undercover unter Nazis“ Alte Brauerei Annaberg-Buchholz, Graffitiprojekt (Kooperationsprojekt mit dem Kreisjugendring, Gemeindeverwaltung Pfaffroda, Marcel Krebs), Besuch der Projektmesse „Einmischen, Bewegen, Verändern“ im Weltecho in Chemnitz, Auftaktveranstaltung: „Werte.Zusammen.Leben.In.Sachsen“

Projektförderung: Jugendstiftung Sachsen- Abenteuer Jugendzeit (März-Oktober 2013), Jugendprogramm: „Werte.Zusammen.Leben.In.Sachsen“ (September 2013- Juni 2014)

Projekte für Bürgerinnen: 14tägige Bürgersprechstunden in allen Kommunen für Anliegen von Bürgern, Begleitprogramm zur Anne Frank Ausstellung: „Film „Das kurze Leben der Anne Frank“, mit anschließender Lesung aus dem „Tagebuch der Anne Frank“, sowie Diskussion unter Bezugnahme der heutigen Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen, Drogenprävention in Seiffen, Bürgersprechstunde mit der Bürgerpolizistin Frau Jarsky in den Kommunen Seiffen, Deutschneudorf und Pfaffroda, Aktionsfond 2013 Mach 3 Kreuze- für 333€ (Förderung von Kleinstprojekten)